Andrea Bignasca – Gaskessel Bern

Andrea Bignasca

Fr 06.12.24

Andrea Bignasca

Blues, Rock
Doors
20:00
Vorverkauf
28.-
Abendkasse
33.-
Einlass ab
16 Jahren

Andrea Bignasca ist in der Südschweiz geboren und aufgewachsen, in einem italienisch- und deutschsprachigen Umfeld. Er begann 2013 als Solokünstler aufzutreten.

Mit seinem ersten Album (Gone, 2015, Radicalis - Sony) sicherte er sich unter anderem die Zusammenarbeit mit Omar Hakim (Schlagzeug), Phill Brown (Mixing) und Dave Collins (Mastering). In den folgenden Jahren spielte Andrea Bignasca über 200 Konzerte in der Schweiz und eröffnete für Künstler wie Larry Carlton, Everlast, Morcheeba, Gregory Porter, Phil Campbell, Welshly Arms, ... Gone" hat sich in der Schweiz über 5000 Mal verkauft, und seine 3 Singles wurden von allen wichtigen Schweizer Radiosendern gespielt.

Anfang 2018 unternahm er seine ersten Schritte im Ausland mit einer Solotour in Deutschland im Januar und einer zweiten Tour als Support für die schwedische Band Black River Delta im April. In der Zwischenzeit arbeitete er weiter an seinem zweiten Album "Murder", das im Herbst 2018 von Radicalis veröffentlicht wurde. Bignascas drittes Album "Keep Me From Drowning" wurde am 19. März 2021 veröffentlicht und erreichte Platz 10 in den Schweizer Charts.

Sein viertes Album "Stranger" wird im Oktober 2024 bei Radicalis erscheinen. STRANGER ist eine Geschichte der Schöpfung: auf der einen Seite das Schaffen und Schreiben von Liedern, auf der anderen das Schaffen von Leben, das Vaterwerden. Die Ängste, die Zweifel, aber auch die Freuden, die beides mit sich bringt.

Live zu spielen ist Bignascas eigentlicher Schwerpunkt und seine Leidenschaft und so freuen wir uns umso mehr Andrea Bignasca mit seiner Band am 06.12.24 bei uns auf der Bühne begrüssen zu dürfen.

Als Support eröffnet Mount Jacinto. Mount Jacinto ist getrieben von der Präsenz des Berges inmitten der Wüste von Palm Spring und umfasst kammermusikalische Klänge, energiegeladene Basslinien und Melodien, gepaart mit rauem Singer-Songwriting. So taucht Mount Jacinto tief in die moderne Pop-Rock-Psychedelia ein mit einem groovigen Hauch von Twang.

Poster Andrea Bignasca