Leap – Gaskessel Bern

Leap

Mi 08.05.24

LEAP UK

Katzenheim

Indie-Grunge
Doors
20:00
Vorverkauf
28.-
Abendkasse
33.-
Einlass ab
16 Jahren

LEAP ist das neue Projekt des in London lebenden Troubadours Jack Balfour Scott. Früher war er Mitglied der Indie-Rock-Band The Mispers. Geboren und aufgewachsen zwischen Edinburgh und Kapstadt, studiert er an der Musikschule in Brighton. Der international vielfältige Hintergrund fliesst nun in die Musik ein – eine eklektische Mischung von Rock’n’Roll-Aussenseitern.

Am Schlagzeug sitzt der bisexuell-budhistische Multiinstrumentalist Hector Cottam. Jack und Hector sind zusammen in Schottland aufgewachsen und seit ihrem vierten Lebensjahr unzertrennlich miteinander verbunden. Declan "BullsEye" Brown, Bassist, wurde in den Feuern von Johannesburg.

Sie bringen eine unbändige Energie und massive Riffs, die einen bis ins Mark erschüttern, auf die Bühne. Die musikalische Gleichung wurde durch einen jungen, blonden Jedi in Form von Adam Mason vervollständigt. Ein äusserst talentierter und klassisch ausgebildeter Gitarrist, der den LEAP-Sound erst richtig zum Leben erweckt hat.

2021 machten LEAP ernst und verliessen die Welt der DIY-Veröffentlichungen, um eine ehrgeizigere, raffiniertere Klangpalette zu entwickeln, mit der sie sich bequem mit den grössten Indie-Rock-Acts messen können.

Die Single "Energies" wird als "hymnischer Moshpit-Starter" gepriesen. Ihre 6-Track-Debüt-EP "1 Million Pieces" (2022) ist düsterer und dennoch zugänglich.

Das Album hat bereits über 300.000 Streams erreicht. Mit einer Mischung aus Indie-Grunge-Gitarren, knallharter Perkussion und einem Hauch von Electronica scheinen LEAP nun kurz davor zu sein, grosse Wellen zu schlagen.

Als Support von LEAP begrüssen wir Katzenheim. «Katzenheim» oszillieren zwischen Aufbruch und Endzeitstimmung, zwischen dem Gefühl der Freiheit und jenem in Vergessenheit zu geraten. Mal treibt das organische Klangkleid in euphorischer Schwerelosigkeit dahin, mal zeichnet es eine utopische Zukunftsvision und geht schliesslich in einem reinigenden Gewitter auf. Darüber oszilliert eine Stimme zwischen «Je m’en fous»-Attitüde und Fragilität und zielt mitten hinein. Die Gruppe hat sich live zu einem Geheimtipp gemausert und machte im Vorprogramm von Fortuna Ehrenfeld auch schon im Gaskessel halt. Jetzt präsentieren «Katzenheim» ihr neues Material, das im Herbst auf ihrem zweiten Album erscheinen wird.

Poster Leap