Programm – Gaskessel Bern
Do 18.04.24

DeWolff NL 

Elegua

Blues, Rock, Phsychedelic, Restaurant
Doors
19:00
Vorverkauf
28.-
Abendkasse
33.-
Einlass ab
16 Jahren

DeWolff sind ein junges Hammond/Gitarre/Schlagzeug-Dreigespann aus den Niederlanden, das eine explosive Mischung aus elektrifiziertem Südstaaten-Bluesrock mit einer Prise Soul und Psychedelica macht. Immer noch Mitte zwanzig, haben sie bereits 9 Studioalben (von denen 7 die niederländischen Top 20 erreichten), 3 Live-Alben, 2 EPs und haben sogar ein Album mit dem Black Keys-Produzenten Mark Neill aufgenommen. In ihrem voll analogen Studio, produzierten sie nicht nur ihre eigenen, sondern auch viele andere von der Kritik hochgelobte Alben.


Sie haben bereits über 1000 Shows in Europa, Australien, Indonesien und Russland gespielt und organisieren seit 3 Jahren ihr eigenes Festival 'DeWolffest'.

2019 erhielt die Band den prestigeträchtigen Edison Award (niederländischer Grammy) für 'Best Rock' und 2020 einen Buma Award für "Best Sync". So überrascht es wenig, dass sie bereits mit Bands wie Toto, The Black Crowes, The Black Keys, Deep Purple, Ten Years After und Wolfmother tourten und Fans gewannen wie Seasick Steve oder Roger Glover, der seine Liebe zu der Band offen bekundet hat.

Diese Jungs stehen am Anfang einer grossen Geschichte! Wir begrüssen DeWolff am 18. April 2024 auf unserer Bühne!

ZuLaWi Bistro:

Im ZulaWi Bistro erwartet dich ein rein pflanzliches 3-Gänge Überraschungsmenu das von mal zu Mahl anders ist. Wir wollen unsere Kreativität jede Woche aufs Neue ausleben und richten uns stark nach dem Angebot unserer lokalen Lieferant*innen. Das köstliche frisch gekochte 3-Gang-Menü kostet dich CHF 30.-.

Hier reservieren und im Kalender das gewünschte Datum für deinen Besuch auswählen.

Fr 19.04.24

Francis of Delirium LUX

Moonpools

Indie Rock, Restaurant
Doors
20:00
Vorverkauf
28.-
Abendkasse
33.-
Einlass ab
16 Jahren

Mit ihren drei EPs ('All Change', 'Wading' & 'The Funhouse') hat die 20-jährige Luxemburgerin Jana Bahrich mit Francis of Delirium schnell Aufmerksamkeit erregt.Eine rastlose Energie und der Wunsch, mit den Hörer*innen in Kontakt zu treten, bilden den Kern von Francis of Delirium, wobei Janas persönliche Texte von einem unbestreitbaren Rocksound untermauert werden, der ebenso befreiend wie intensiv ist. Sie wird als Gen Z bezeichnet, die den klassischen Indie-Rock der 90er Jahre aufregend neu interpretiert, aber auch ihre Bewunderung für zeitgenössische Acts wie Car Seat Headrest, Japanese Breakfast, Mitski, Phoebe Bridgers und Sufjan Stevens ist unüberhörbar.

Als Support von Francis Of Delirium begrüssen wir die Moonpools. Im August 2022 erschien ihre zweite EP ‘Damaged Goods’ über das Luzerner Label Young and Aspiring. Die Veröffentlichung stiess sowohl bei nationalen (SRF3, SRF Virus, Couleur3, Tagesanzeiger) wie auch internationalen Medien (u.a. BBC Introducing, Amazing Radio UK & USA, VISIONS, byteFM) auf positive Resonanz. Seit dem Release hat die Band einige Konzerte gespielt, unter anderem am Locarno Film Festival, an den Winterthurer Musikfestwochen und am Montreux Jazz Festival, sowie Support-Shows für Mild Orange, The Grogans und Pile. Aus über 1’000 eingereichten Songs überzeugte Moonpools mit ihrem Song ’Damaged Goods’ die Jury der Demotape Clinic des m4music Festivals 2023 und gewann damit den Förderpreis in der Kategorie Rock. Nun erscheint pünktlich zum Konzert bei uns im Gaskessel am 19. April 2024 ihre dritte EP ‘Hide and Seek’.

ZuLaWi Bistro:

Im ZulaWi Bistro erwartet dich ein rein pflanzliches 3-Gänge Überraschungsmenu das von mal zu Mahl anders ist. Wir wollen unsere Kreativität jede Woche aufs Neue ausleben und richten uns stark nach dem Angebot unserer lokalen Lieferant*innen. Das köstliche frisch gekochte 3-Gang-Menü kostet dich CHF 30.-.

Hier reservieren und im Kalender das gewünschte Datum für deinen Besuch auswählen.

Sa 20.04.24

Zero Zero 

Nina Powlee, DJ ZMI 

2000er Smash Hits, Pop
Doors
23:00
Vorverkauf
15.-
Abendkasse
20.-
Einlass ab
16 Jahre

20.04.2024 ZERO ZERO 2000er Smash Hits!
Wer sich bei den 2000er Jahren nur an das erste Klapphandy und die ersten 8-Bit-Klingeltöne erinnert, ist weit gefehlt. Dem Millennium folgend bohrten sich zahlreiche Clubhits in unsere Erinnerung, die den Start des Jahrtausends prägten und die Auszeit von Tamagotchi und den ersten Versuchen per SMS zu daten.
So beschallen DJ ZMI - ausgewiesener Kenner seines Fachs flankiert von der Berner*in Nina Powlee- die Zero Zero und lassen mit ihrer Selektion ausgewählter 2000er-Hits unsere Kuppeln beben.

Do 25.04.24

Biga*Ranx FR

EhYo! Tour

Vapor Dup, Reggae, Lo-Fi
Doors
20:00
Vorverkauf
35.-
Abendkasse
40.-
Einlass ab
16 Jahren

Biga*Ranx, Telly oder Telly* del Mundo, wurde 1988 in Tours geboren. Hinter diesem Namen verbirgt sich vor allem ein musikalisches und visuelles Universum, das der Künstler selbst geschaffen hat und seit nunmehr über zehn Jahren weiter verkörpert. Als MC, Komponist, Produzent und visueller Künstler beherrscht und gestaltet BigaRanx seine Musik in einer Art Gesamtkunstwerk. Beeinflusst und geprägt von den musikalischen Energien Jamaikas, und das seit seiner Jugend und seinen ersten Reisen, geht er sehr schnell an seine Musik heran, indem er einen Schritt zur Seite macht und aus dem Roots-Reggae seine eigene Musik generiert, eine Mischung aus Cloud Music und Rub-a-Dub, die er mit Screwed and Chopped verbindet, um einen ganz eigenen Stil zu kreieren: den Vapor Dub. Durch diese schwebenden und umhüllenden Klänge, die er unter anderem mit seinem OP-1 erzielt, wird alles verherrlicht: Boom Vap, Stepper oder Lo-Fi verschmelzen miteinander, ohne die hochwertigen englischen oder französischen Texte dieses MCs mit Leib und Seele zu vergessen. Um seine ebenso eklektische wie meisterhafte Musik zu begleiten, bietet BigaRanx seinem Publikum eine pointierte künstlerische Leitung – insbesondere auf der Bühne -, die von der Art Brut, dem Underground und der vibrierenden Kunst inspiriert ist und nicht weit von einem Basquiat entfernt ist.

Fr 26.04.24

Culk AT

Generation Maximum Tour

Support: Fjälla

Post-Punk, Shoegaze
Doors
20:00
Vorverkauf
25.-
Abendkasse
30.-
Einlass ab
16 Jahren

CULK sind eine besondere Band. Die Wiener Gruppe um Sophie Löw schafft es, die Augen vor der großen Tristesse der Welt nicht zu verschließen und sprechen in ihren Songs ein zumeist unter der Oberfläche brodelndes Unbehagen an. Nach ihrem letzten Album “Zerstreuen über Euch”, mit dem CULK sich den gesellschaftspolitischen Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern und der destruktiven hegemonialen Übermacht des Patriarchats gewidmet haben, wollen sie mit ihrem dritten Album “Generation Maximum” ein neues Kapitel aufschlagen: In den lyrischen Songtexten von Sophie Löw wird die Diskrepanz verhandelt, einerseits in der “Geburtslotterie” vermeintlich auf die Butterseite des Lebens gefallen zu sein, andererseits beim Untergang einer Welt, wie wir sie kannten (oder vielleicht nur herbeigesehnt hatten) praktisch tatenlos zuzusehen. Sei es die Klimakatastrophe, Wahlgewinne rechter antidemokratischer Parteien, Auseinanderklaffen der Schere von Arm und Reich oder nur persönliches auswegloses Herumgewurschtel im eigenen Prekariat.

CULK nehmen dich aber auch bei der Hand. Sie vermitteln ein Hope in the Dark-Gefühl, geben eine Ahnung vom Licht am Ende des Tunnels, ohne dabei große Versprechungen zu machen. Sie fungieren als Wegbegleiter und vermitteln das Gefühl, mit diesen Sorgen nicht allein zu sein: Es gibt noch andere, die Ohnmacht vor den großen Missständen verspüren. Wo andere textlich an simpler Schwarz/Weiß-Malerei festhalten, machen es sich CULK in den Lyrics wie in der Musik nicht zu einfach. Ihr Sound hat sich längst vom engen Korsett der Schublade Post-Punk/Shoegaze gelöst und vermittelt gemeinsam mit den präzisen Songtexten eine außerordentlich poetische Kraft.

Als Support begrüssen wir Fjälla, die 4 jungen Zürcher*innen sind seit 2022 Teil des Lauter Labels. Anouk, Ulla, Paula und Emilio verbinden in ihren Shows Lyrik, Choreographien und aufwendige Kostümgestaltungen mit ihrer Musik. Durch die Konzerte fliesst eine Dramaturgie und lädt die Zuschauer*innen liebevoll in Fjälla’s Welt ein.

Die aufregende Mischung aus Postpunk und Indierock wird in Englisch, Französisch, Italienisch und (Schweizer-)Deutsch dargeboten. Texte über sexualisierte Gewalt, Einsamkeit und psychische Krankheiten gehören ebenso dazu, wie Texte über Freund*innenschaft und konsensuellen „Good Morning Sex“.

Sa 27.04.24

ØTTA PR

Hangarhausi, Galopp

Techno, Trance
Doors
23:00
Vorverkauf
20.-
Abendkasse
25.-
Einlass ab
16 Jahre

Am 27.04.2024 haben wir eine Topclass DJ für euch! ØTTA! Freut euch auf eine fantastische Performace mit emotionalem und hartem Sound. Ihr Weg von der Veröffentlichung der "Plus One EP" zu den bezaubernden Klängen von "Candy22" zeigt Øttas Fähigkeit, Old-School Psytrance mit dem rhythmischen Zauber brasilianischer Trommeln zu verbinden, ergänzt durch subtile Noten von UK Garage.

Der Aufstieg von Øttas Karriere erreichte neue Höhen nach einer herausragenden Performance im Boiler Room, wo sie nicht nur ihre Fähigkeit zeigte, das Publikum zu fesseln, sondern sie auch in eine faszinierende Welt einlud.

In diesem Reich entfaltet Øttas charakteristischer Stil ein verführerisches Universum, geprägt von schwingenden, warmen Percussions, rollenden Basslinien, fesselnden Melodien und der unerwarteten Einbindung von Vocals. Ihre Kunst überwindet traditionelle Grenzen und schafft ein immersives Erlebnis, bei dem die Zuhörer in eine magnetische Mischung verschiedener Genres gezogen werden.

Øttas Musik ist ein Beweis für ihre Fähigkeit, eine klangliche Landschaft zu schaffen, die sowohl anspruchsvoll als auch unwiderstehlich tanzbar ist, und etabliert sie als aufstrebende Kraft im Bereich der elektronischen Musik.

Unterstützt wird Sie von der Berner Newcomer*inn Galopp. Wir freuen uns auf ein hoch energetisches Intro, dass uns schon ab den ersten Minuten schwitzen lässt. Abgerundet wird der Abend von unserem Resident Hangarhausi.

Mi 01.05.24

Theatersport: TAP vs. Anundpfirsich, Zürich CH

Improvisationstheater, Restaurant
Doors
19:15
Essen
18:00
Show
20:00
Theatersport Kinder
17.-
Theatersport Lernende, Studi, AHV, IV
23.-
Theatersport Erwachsen
29.-
Theatersport + Essen
30.- on top

Theatersport ist Theater für den Augenblick, kreativ, spontan und einmalig. TAP holt die besten europäischen Improgruppen zu erfrischenden Theatersport-Matches nach Bern.

Die Geschichten entstehen vor den Augen der Zuschauer*innen jeden Abend neu. Zwingend für die Szenen sind einzig die Vorgaben aus dem Publikum, die mit Hilfe des Schiedsrichters ausgewählt werden. Nach jeder Runde stimmt das Publikum darüber ab, welche Darbietung besser gefallen hat und bestimmt so im Lauf des Abends das Siegerteam. Doch Sieger*innen sind sie alle, denn hebt das Spiel einmal ab, verwandelt sich der Chessu in einen veritablen Hexenkessel.

Im Vorfeld des Theatersports kannst du bei uns im Restaurant speisen. Das lokale und frisch zubereitete Menü, gestaltet dein Theatersport-Erlebnis umso genüsslicher. Das 3-Gang-Menü wird ab 18 Uhr serviert. Im Anschluss ans Nachtessen reservieren wir für dich einen hervorragenden Platz für die Theatersport Aufführung bei uns in der Arena. Bitte erscheine pünktlich zum Essen, damit du das Menü in vollen Zügen geniessen kannst und bereit bist für die Vorstellung um 20.00 Uhr.

Die Kombi-Tickets für Theatersport + 3-Gang-Menü vegi/vegan sind exklusiv im Vorverkauf verfügbar.

Do 02.05.24

Balkan Paradise Orchestra ESP

Mario Peric

Balkanmusik, Jazz, Funk
Doors
20:00
Vorverkauf
30.-
Abendkasse
35.-
Einlass ab
16 Jahren

Tauch ein in die mitreissende Welt des Balkan Paradise Orchestra! Die berauschende Band aus Spanien vereint Balkanmusik, Jazz und Funk zu einem unwiderstehlichen Mix, der deine Sinne zum Tanzen bringen wird.

Das Balkan Paradise Orchestra präsentiert das neue Album "Nèctar". Mit einer beeindruckenden und sehr choreografischen Performance debütieren die 10 Bläserinnen und Perkussionistinnen mit ihrer neuen Show voller Energie.

Das Album "Nèctar" dreht sich um das Bild der Bienen und ihres Bienenstocks, um Teamwork, individuelle und kollektive Anstrengung und den Genuss des Lebens ohne Komplexe und Einschränkungen. Ihre Kompositionen mischen verschiedene Rhythmen und Welttraditionen, was in einer eklektischen und festlichen Musik seine akkustische Umsetzung findet. Zu hören sind sowohl akustische Stücke mit traditionellen Einflüssen, aber auch elektronischere Klänge mit tanzbaren Grooves. Das Album enthält Features mit Meritxell Neddermann und Maruja Limón.

Am 02.05. beschallt Mario Peric unsere Kuppeln rund um das Konzert des Balkan Paradise Orchestra. Mit der legendären "Kultur Shock" Konzert- und Partyreihe ist Mario Peric als Veranstalter, DJ und Produzent einer der wahren Pioniere der Balkanszene. Seit vielen Jahren begeistert der gebürtige Bosnier mit abwechslungsreichen, explosiven und verrückten Klängen das Publikum. Sein musikalisches Spektrum ist so weit und offen, wie er selbst und kann nicht auf eine Richtung festgelegt werden. Hauptsache, es rockt richtig!

Fr 03.05.24

Back to the Roots 

DJ Cisco

Oldiesdiscobeats, Restaurant
Doors
22:00
Vorverkauf
15.-
Abendkasse
15.-
Einlass ab
16 Jahre

Back to the Roots / DJ Cisco – The rockin’ Lion

Eigentlich hat er sich längst von den Bühnen zurückgezogen, endlich kommt es zu einem seiner seltenen Auftritten: DJ Cisco aka The Rockin‘ Lion. So rar er sich macht, so wenig weiß man über ihn. Manche munkeln, seine Mütter könnten Aretha Franklin, Janis Joplin, Miriam Makeba und Joan Baze sein, seine Väter Jimi Hendrix, Ray Charles, Jim Morrison und Otis Redding. Aber es spielt natürlich keine Rolle, wer alles The Mamas and the Papas sind: Definitiv hat er schon in Woodstock den Sound mit der Muttermilch aufgesogen und sich seither so viel guten Rock, Funk, Blues und Soul reingezogen, dass er schlicht nicht mehr altert – oder nicht so schnell – oder gut. Das stimmt natürlich nicht, aber er kultiviert einen Musikmix, wie er in der heutigen Partyszene kaum noch anzutreffen ist.

ZuLaWi Bistro:

Im ZulaWi Bistro erwartet dich ein rein pflanzliches 3-Gänge Überraschungsmenu das von mal zu Mahl anders ist. Wir wollen unsere Kreativität jede Woche aufs Neue ausleben und richten uns stark nach dem Angebot unserer lokalen Lieferant*innen. Das köstliche frisch gekochte 3-Gang-Menü kostet dich CHF 30.-.

Hier reservieren und im Kalender das gewünschte Datum für deinen Besuch auswählen.

Sa 04.05.24

King Kong Party 

LGBTQIA+, Rainbow Hits
Doors
23:00
Vorverkauf
20.-
Abendkasse
25.-
Einlass ab
16 Jahre

Höchste Zeit, wieder einmal die Abwechslung und Vielfalt des Lebens zu feiern. Deshalb macht sich der Disco-Affe erneut auf die Reise nach Bern, um im Chessu mit euch zu den grössten Hits zu tanzen. Die Nacht und die Drinks sollen so bunt wie die Community selbst werden.

Mi 08.05.24

LEAP UK

Katzenheim

Indie-Grunge
Doors
20:00
Vorverkauf
28.-
Abendkasse
33.-
Einlass ab
16 Jahren

LEAP ist das neue Projekt des in London lebenden Troubadours Jack Balfour Scott. Früher war er Mitglied der Indie-Rock-Band The Mispers. Geboren und aufgewachsen zwischen Edinburgh und Kapstadt, studiert er an der Musikschule in Brighton. Der international vielfältige Hintergrund fliesst nun in die Musik ein – eine eklektische Mischung von Rock’n’Roll-Aussenseitern.

Am Schlagzeug sitzt der bisexuell-budhistische Multiinstrumentalist Hector Cottam. Jack und Hector sind zusammen in Schottland aufgewachsen und seit ihrem vierten Lebensjahr unzertrennlich miteinander verbunden. Declan "BullsEye" Brown, Bassist, wurde in den Feuern von Johannesburg.

Sie bringen eine unbändige Energie und massive Riffs, die einen bis ins Mark erschüttern, auf die Bühne. Die musikalische Gleichung wurde durch einen jungen, blonden Jedi in Form von Adam Mason vervollständigt. Ein äusserst talentierter und klassisch ausgebildeter Gitarrist, der den LEAP-Sound erst richtig zum Leben erweckt hat.

2021 machten LEAP ernst und verliessen die Welt der DIY-Veröffentlichungen, um eine ehrgeizigere, raffiniertere Klangpalette zu entwickeln, mit der sie sich bequem mit den grössten Indie-Rock-Acts messen können.

Die Single "Energies" wird als "hymnischer Moshpit-Starter" gepriesen. Ihre 6-Track-Debüt-EP "1 Million Pieces" (2022) ist düsterer und dennoch zugänglich.

Das Album hat bereits über 300.000 Streams erreicht. Mit einer Mischung aus Indie-Grunge-Gitarren, knallharter Perkussion und einem Hauch von Electronica scheinen LEAP nun kurz davor zu sein, grosse Wellen zu schlagen.

Als Support von LEAP begrüssen wir Katzenheim. «Katzenheim» oszillieren zwischen Aufbruch und Endzeitstimmung, zwischen dem Gefühl der Freiheit und jenem in Vergessenheit zu geraten. Mal treibt das organische Klangkleid in euphorischer Schwerelosigkeit dahin, mal zeichnet es eine utopische Zukunftsvision und geht schliesslich in einem reinigenden Gewitter auf. Darüber oszilliert eine Stimme zwischen «Je m’en fous»-Attitüde und Fragilität und zielt mitten hinein. Die Gruppe hat sich live zu einem Geheimtipp gemausert und machte im Vorprogramm von Fortuna Ehrenfeld auch schon im Gaskessel halt. Jetzt präsentieren «Katzenheim» ihr neues Material, das im Herbst auf ihrem zweiten Album erscheinen wird.

Do 09.05.24

ABGESAGT: Voiid AUS

Support: Dnachtaktion

Alternative-Rock, Post-Punk
Doors
20:00
Vorverkauf
28.-
Abendkasse
33.-
Einlass ab
16 Jahren

Leider hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass VOIID ihre gesamte Europa Tournée absagen muss. 

Anbei das Statement der Band:

Leider müssen wir mitteilen, dass VOIID ihre geplante EU/UK-Tournee im Mai/Juni 2024 nicht mehr durchführen können. Anfang Februar erhielten wir die niederschmetternde Nachricht, dass bei einem unmittelbaren Familienmitglied der Band ein Nierenzellkarzinom diagnostiziert wurde, eine Form von Krebs in der Niere. Wir haben letztlich keine andere Wahl, als in Australien zu bleiben, um uns um uns selbst zu kümmern und der Familie in dieser ungewissen Zeit beizustehen.Wir hoffen, dass wir in Zukunft nach Europa kommen können, aber leider hat im Moment sowohl unsere körperliche als auch unsere geistige Gesundheit oberste Priorität und wir müssen die Entscheidung treffen, die in unserem eigenen Interesse liegt, um unser aller Wohlergehen zu gewährleisten, und eine Tournee dieses Ausmasses ist etwas, das wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht durchführen können.Liebe Grüsse an alle, VOIID

Wir wünschen VOIID und den Familienmitglieder viel Kraft in dieser herausfordernden Zeit! Alle bereits gekauften Tickets werden rückerstattet durch petzi.ch. Wir danken für euer Verständnis und eure Anteilnahme.

"Es konnte niemand anders sein. Es muss uns vier sein", sagt Anji Greenwood, die Lead-Sängerin von VOIID. Mit einer neu bekennenden Wendung und einem Sound, der die Bruchlinie zwischen Alternative-Rock und Post-Punk überbrückt, könnte das Debütalbum der Band, "Watering Dead Flowers", auch nichts anderes sein.

Seit 2015 hat VOIID einen Raum in Australiens DIY-Untergrund erschlossen, der ihnen und ihrer hungrigen Fangemeinde allein gehört. Mit Sitz in Brisbane/Meanjin folgten VOIID’s beißende EPs - "Pussy Orientated" (2017), "Drool" (2019) und "Socioanomaly" (2020) - den Spuren feministischer Punkbands vor ihnen und deckten die physische und emotionale Brutalität auf, die junge Frauen an den Rand drängt. Anji, Mina Cannon (Schlagzeug), Antonia Hickey (Bass/Gesang) und Kate McGuire (Gitarre/Gesang) haben einen Zufluchtsort geschaffen, in dem Zuhörer sich in ihrem Zorn, ihrer Wildheit und ihren Freundschaften gestärkt fühlen können.

Aufgenommen im Jahr 2021 von Matt Cochran (Talk Heavy, WALKEN) mit Unterstützung von Caleb Anderson (Mouse), lässt "Watering Dead Flowers" VOIID erstmals von ihrem äußeren Fokus abweichen und ihren Blick nach innen richten. Beeinflusst von Künstlerinnen wie that dog., Juliana Hatfield und Beabadoobee sind die Tagebucheinträge in den Songs sowohl entschlossen als auch unsicher, berechnend und verletzlich in der Art und Weise, wie sie die prägenden Beziehungen und Emotionen des jungen Erwachsenenalters erkunden. Das Persönliche bleibt politisch, aber der stärkste Anker des Albums ist die Einheit der Band und die Verbindung zwischen ihren Mitgliedern, eine heilige Konstante angesichts sich ständig verändernder romantischer und familiärer Dynamiken.

Als Support von Voiid (AUS) begrüssen wir Dnachtaktion. Nach ihrem Debut-Album "Depro Pop" und einer EP "Gäud" ist 2022 "Cüpli Punk", das erste Album nach dem Stimmbruch erschienen. Von punkigen Songs, um ausgelassen zu tanzen, bis hin zu Balladen, um das Feuerzeug auszupacken und aufzubrauchen, ist beim Berner Trio Dnachtaktion fast alles zu finden.

Fr 10.05.24

Kalte Liebe DE

Tymn G, Herzkern w/ Lenor, *ginga*linda* b2b Yoshimo

New Wave, EBM, Techno
Doors
23:00
Vorverkauf
30.-
Abendkasse
35.-
Einlass ab
16 Jahren

Im pulsierenden Herzen der Berliner Underground-Musikszene taucht Kalte Liebe als eine Kraft auf, die den rohen und rebellischen Geist wiederbelebt, der die goldene Ära des Punk und die trotzige Haltung von bahnbrechenden Acts wie DAF definiert hat. Ihre Gründung im Jahr 2019 war durch ein minimalistisches Setup gekennzeichnet - eine Drum-Maschine, ein Bass-Synthesizer und ein Mikrofon in einem beengten 12-Quadratmeter-Raum - doch ihr Sound ist alles andere als klein.

Die aktuelle EP "Schall & Schweiß" von Kalte Liebe ist ein Beweis für ihre klangliche Vielseitigkeit und liefert einen Sound, der nahtlos zwischen intimen Hörsessions und der elektrisierenden Aura von Clubnächten oszilliert. Ihre Musik, eine Alchemie aus New Wave, EBM, Electronic und Techno, ist von einem melancholischen Unterton durchzogen, der tief in der Seele der Zuhörer*innen verankert ist.

Die Live-Auftritte des Duos strahlen eine ungefilterte Energie aus, die das Publikum elektrisiert. Sie verwandeln die Bühne in einen Zufluchtsort moderner Melancholie, wo jedes Set nicht einfach nur ein Auftritt ist, sondern eine ikonische Erfahrung, die eine tiefe Verbindung mit dem Publikum herstellt und einen unauslöschlichen Eindruck in der europäischen elektronischen Musiklandschaft hinterlässt.

Kalte Liebe macht nicht nur Musik, sondern formt eine Bewegung, die die Essenz einer Generation kanalisiert, die in einer hektischen Welt nach Trost und Verständnis sucht. Das Duo ist der Vorbote einer neuen Ära, in der Musik ein Spiegel für die Komplexität des Lebens ist und uns dazu auffordert, das Chaos zu umarmen und Schönheit in den Tiefen des Klangs zu finden.

Umrahmt wird die fulminante Live-Show von den Chessu Residents Tymn G und dem Herzkern-Kollektiv das mit Lenor und *ginga*linda* b2b yoshimo zum Hacken bis in die frühen Morgenstunden lädt.



Sa 11.05.24

Somnia w/ Oliver Huntemann DE

Vanita, Difraktive, Dee Jota

Techno
Doors
23:00
Vorverkauf
25.-
Abendkasse
30.-

Oliver Huntemann gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten DJs und Produzenten weltweit. Seit über 30 Jahren prägt er die Techno-Szene mit seinem unverwechselbaren Sound und seiner energiegeladenen Bühnenpräsenz. Oliver Huntemann entdeckte schon früh seine Leidenschaft für elektronische Musik. Anfang der 90er Jahre begann er als DJ aufzulegen und veröffentlichte kurz darauf seine ersten Produktionen. Huntemann ist bekannt für seinen treibenden, hypnotischen Techno-Sound, der durch komplexe Arrangements und sphärische Melodien charakterisiert ist. Seine Musik ist sowohl auf großen Festivals als auch in Clubs zu hören und begeistert Fans weltweit. Neben seiner Karriere als DJ und Produzent ist Oliver Huntemann auch als Remixer aktiv. Er hat bereits Tracks für Größen wie DepecheMode, The Chemical Brothers und Underworld remixt und seinen unverkennbaren Stil in die Musik dieser Künstler eingebracht. Wir freuen uns, ihn zum zweiten Mal im Gaskessel Bern dabei zu haben.

In Zürich und darüber hinaus wurde Vanita bekannt, indem sie langsam, aber stetig ihren Ruf als aufstrebende DJ aufbaute. Sie spielte immer mehr Clubnächte und sicherte sich schließlich 2014 einen Resident-Spot im berüchtigten Hive Club in ihrer Heimatstadt. Dies war ein erster Durchbruch in ihrer Karriere, denn diese Residency bedeutete eine regelmäßige Präsenz in einem der Hotspots der Schweizer Clubszene. Die parallelen, endlosen Stunden im Studio erwiesen sich ebenfalls als fruchtbar und führten zu Veröffentlichungen auf mehreren kleineren Labels. Labels wie Draft und der Einmusika-Ableger EIN2 griffen Vanitas Tunes2015 bzw. 2017 für Singles auf, bevor ihre "Awareness EP" 2018 beim Berliner Katermukke-Imprint unter Vertrag genommen wurde - ein weiterer Schritt, der Vanita auf ein neues Level brachte.

Carlos Aguilar, besser bekannt als Difraktive, ist der kreative Kopf des Labels Sounds ofEarth. Als DJ, Produzent und Veranstalter im Raum Bern treibt er die Szene in der Hauptstadt weiter voran und prägt sie nachhaltig durch seine Clubnächte im Progr sowie durch seine Auftritte und Produktionen. Difraktive wird begleitet vom Gründer von Somnia, Dee Jota. Zusammen werden sie das Warm-up für diese Nacht liefern.

Fr 17.05.24

Los Vacíos de Charly

Salsa, Cumbia
Doors
21:00
Vorverkauf
28.-
Abendkasse
33.-
Einlass ab
16 Jahren

Die 10-köpfige Band ‘Los Vacios de Charly’ aus Bern zelebriert den klassischen Cumbia-Stil, gewürzt mit Salsa und Rock. Ein bunter Haufen Musiker aus Argentinien, Ecuador, Bolivien, Venezuela und der Schweiz verwandelt den Gaskessel in einen grenzenlosen Raum der Emotionen, wo weder Herkunft, noch Kultur oder Aussehen bestimmen, sondern immer nur die Musik.

Im Gepäck mit dabei: Zahlreiche neuarrangierte Klassiker aus der Cumbia-Geschichte sowie vorallem Eigenkompositionen, fusioniert zu einer garantiert tanzbaren und karibisch heissen Liveperformance sowie natürlich das neue Album ‘Fiesta Alpina’.

Amigas y amigos: Eintauchen und ausbrechen! Hasta pronto!

Sa 18.05.24

Gaswerkareal-Fest

Musik, Kultur, Food, Kunst
Doors
11:00
Eintritt:
frei, Soli-Bändeli

Das Berner Gaswerkareal ist geschichtsträchtig, lebendig und vielfältig – das wollen wir feiern!

Verschiedene auf dem Areal beheimatete Institutionen, Projekte und Akteur*innen haben sich zusammengeschlossen und ein buntes Programm von früh bis spät und für Gross und Klein zusammengestellt.

Es gibt u.a.: Führungen entlang der industriell-architektonischen Geschichte, der kulturellen Zaffaraya-Vergangenheit oder der Biodiversität des Areals, Quartierflohmi, Rollerbahn, Skate- und Graffiti-Sessions, Podien zu urbanem Bauen und alternativem Wohnen, eine Buchtaufe, mehrere Konzerte, (Kinder-)Theater-, Tanz- und Vertikaltuch-Performances.

Eintritt: frei, Soli-Bändeli

Programm:

Dampfzentrale

Anstadt zu Gast:

16.00 Uhr: Input zu «nachhaltigem Bauen im urbanen Raum»
17.00 Uhr: Podium zum Thema «Demokratischer und nachhaltiger Städtebau am Bsp. Gaswerkareal»

21.00 Uhr: Buchtaufe «Anstadt - ein Buch»


20.00 Uhr: Konzert von Julian Sartorius
21.00 Uhr: DJ

Lichtspiel

15.00 Uhr: «Auf den Spuren der Strickwarenfabrik Ryff» (Führung durchs Ryff-Areal)
17.00 Uhr: «Auf den Spuren der Strickwarenfabrik Ryff» (Führung durchs Ryff-Areal)
18.00 Uhr: «Kurzfilmrolle aus dem Lichtspiel-Archiv» (Filmvorführung im Saal)

Fabrikgarten (Schönau-Sandrain-Leist)

ab 09.00: immer offen
ab 14.30 Uhr: Figurentheater von Maya Silverberg: «Flieg Märchenvogel, flieg!»- Neues vom Märchenvogel» (ab 4 Jahren)

Rollermarzili

ab 11.00 Uhr: Turnier für Kids und Rollschuhverleih
ab 14.00 Uhr: offene Rollerbahn
20.30-23.30 Uhr: Rollerdisco

Gaskessel

Food und Bar

ab 14.00: Graffiti-Jam by Layup

16.30 Uhr: Lufttanz am Baum: mit Mia Leiggener, Rosina Campiche, Leona Jakob

21.00: Jule X (separater Vorverkauf: petzi.ch)

Brache
11.00.16.00 Uhr: Quartier-Flohmi

ab 11.00 Uhr: Angebote für Kids
ab 12.30 Uhr: Internationale Brachen-Tavolata
ab 14.00 Uhr: Graffiti-Jam by Layup

Skate-Bowl / Bernside

Pizzas aus dem Steinofen

ab 14.00: Skate-Jam
17.00 Uhr: Konzert: Cage (Punk)

Anstadt

ab 10.00 Uhr:
Theatrale Happenings feat. «VOR ORT»
offener Spielplatz
ab 14.00 Uhr: Gesprächsrunde: «Autonome Räume in Bern und international»
19.00 Uhr: Openair Konzert

KRK
ab 11.00 Uhr: SocialCentre – Widerstandskultur, solidarische Praxis und Neighbourhood-Community

Vakuum
ab 13.00 Uhr: Playfight
17.00 Uhr: Drehtanz

Führungen
13.00-13.30, 15.00-15.30, 16.00-16.30 Uhr: «Frag den*die Wagenplätzler*in: Führung durch Anstadt»
11.00-12.00 Uhr: Industriell-architektonische Geschichte des Gaswerkareals
13.00-13.30, 15.00-15.30, 16.00-16.30 Uhr: «Frag den*die Wagenplätzler*in: Führung durch Anstadt»
15.00-16.00 Uhr: Biodiversität auf dem Gaswerkareal

Sa 18.05.24

Jule X

ATZÄPOP EP Release Show

Dibbasey, Hangarhausi, Adelminho

Rap, Hip-Hop, Bass, Techno
Doors
21:00
Vorverkauf
28.-
Abendkasse
33.-
Einlass ab
16 Jahren

Der Berner Rapper Jule X ist in den letzten beiden Jahren mit Songs wie «Dr DJ isch», «Zistig» oder «Wine Père» und fulminanten Konzerten durchgestartet und gilt als einer der aktuell angesagtesten und spannendsten Acts der Schweiz.

Im Frühjahr 2024 veröffentlicht Jule X seine erste EP «ATZÄPOP», für deren Produktion unter anderem Mondetto, Levin und Barré verantwortlich sind.

Live ist Jule X in diesem Sommer mit seiner Crew um Anru und Astro Burger, bekannt als Vokuhila Mafia, unterwegs - eine ekstatische Show ist also garantiert.

Zum Warm-Up lädt Dibbasey mit ihrem unverkennbaren Mix. Dibbasey liebt alles, was afro-influenced ist und überrascht als 2000s baby auch gerne mit Nostalgie auf dem Dancefloor! Sicher ist: the vibe is gonna be immaculate!

Bis in die frühen Morgenstunden beschallen im Anschluss an die EP-Taufe die Chessu-Residents Adelminho und Hangarhausi die Nacht.

Mi 22.05.24

Unter Umständen

Autorinnen: Lena Käsermann, Li Mollet, Eva Seck, Tabea Steiner, Julia Weber

Moderation: Anaïs Steiner

Lesung
Doors
20:00
Vorverkauf erwachsen
28.-
Vorverkauf reduziert
23.-
Abendkasse erwachsen
33.-
Abendkasse reduziert
28.-
Einlass ab
16 Jahren

Die zweite Anthologie nach dem vielbeachteten Sammelband Frauen erfahren Frauen aus dem Verlag sechsundzwanzig, enthält eine Sammlung von Texten rund um das Thema (Nicht-)Mutterschaft von den 1970er Jahren bis 2024. Zu Wort kommen zeitgenössische Autorinnen sowie Stimmen aus dem ersten Frauenverlag der Schweiz: Edition R + F.

Die Texte bilden eine vielstimmige Sichtweise auf die (Nicht-)Mutterschaft. Sie erzählen vom Grosswerden und Grossziehen. Von Körperlichkeit und Transformation. Von Sinn und Schreiben. Sie werden laut gegen Diskriminierungsmechanismen und politische Ungerechtigkeiten. Im Zentrum der Texte steht die Forderung nach Verbindung und Selbstbestimmung.Wir freuen uns sehr auf einen intimen und inspirierenden Lesungs- und Gesprächsabend. 

Mit dabei sind die Autorinnen: Lena Käsermann, Li Mollet, Eva Seck, Tabea Steiner und Julia Weber.

Moderation: Anaïs Steiner
Herausgeberinnen: Jil Erdmann, Lena Käsermann

ZuLaWi Bistro:

Im Vorfeld der Veranstaltung erwartet dich im ZulaWi Bistro ein rein pflanzliches 3-Gänge Überraschungsmenu das von mal zu Mahl anders ist. Wir wollen unsere Kreativität jede Woche aufs Neue ausleben und richten uns stark nach dem Angebot unserer lokalen Lieferant*innen. Das köstliche frisch gekochte 3-Gang-Menü kostet dich CHF 30.-.

Hier reservieren und im Kalender das gewünschte Datum für deinen Besuch auswählen.

Sa 25.05.24

Fleur de Lune w/ Caiva DE

Sakura, Grise

Techno
Doors
23:00
Vorverkauf
20.-
Abendkasse
25.-
Einlass ab
16 Jahre

Am 25. Mai 2024 findet bei uns im Gaskessel das nächste «Fleur de Lune» statt. Schöner, düsterer Techno sorgt für Transzendenz und Energie auf der Tanzfläche.

Am 25. Mai begrüssen wir Caiva. Sie hat eine vielfältige und eklektische Palette von Musik produziert, wobei sie ihre Stimme, Gitarre, Saxophon und Klavier einsetzt. Dieser einzigartige Schmelztiegel von Einflüssen formt Caivas unverwechselbare Richtung innerhalb des Techno-Zirkels; ein zeitgenössischer klassischer Ansatz, der aus musikologischen Studien stammt und wunderschön mit geisterhaftem Folk und Einflüssen aus der Ambient-Techno-Golden Ära verschmolzen ist. Wir sind gespannt auf ihr Set!

Herangeführt an das Set wird von niemand geringeres unser Resident Sakura. Mit ihrer Selektion sorgt sie für das passende Warm-Up. Das Closing spielt Grise. 

Wir freuen uns auf eine durchtanzte Nacht bis in die frühen Morgenstunden

Fr 31.05.24

Traumatin DE

Blanche Biau

Post-Punk, Synth-Pop, Shoegaze
Doors
20:00
Vorverkauf
28.-
Abendkasse
33.-
Einlass ab
16 Jahren

Traumatin's Einflüsse sind vielfältig und auch das was daraus entsteht. Von tanzbarem Synth-Pop über verspielten Emo- und Pop-Punk bis hin zu düsteren Post-Punk lassen sich zahlreiche Elemente in seiner Musik wiederfinden. “Jung, dumm, ein bisschen wehmütig” - so beschreibt er selbst das, was er kreiert. Mit diesem Sound, der irgendwie schwer zu greifen und doch auch gerade deswegen so charakteristisch ist, konnte er in kurzer Zeit bereits eine ansehnliche Hörer*innenschaft um sich versammeln und sich im deutschen Indie-Kosmos, sowie in der interessanten, jungen “NNDW” (Neue neue deutsche Welle) etablieren.

Blanche Biau träumt sich in ihrem Debüt-Album "Maraudé" ins Jenseits einer unerreichbaren Vergangenheit. Einflüsse aus (Dark-)Wave und Shoegaze erklären die Kapitulation vor der Zukunft und eröffnen der Melancholie grenzenlose, dunstige Tanzflächen. Ihre Texte wechseln von Englisch über Deutsch ins Französische. Nicht jedes Gefühl lässt sich in jeder Sprache gleich und vor allem gleich ehrlich ausdrücken. Es ist nur folgerichtig, dass sie Musik, in der man derart verloren geht, alleine auf der Bühne performt – ganz eingehüllt von ihren eigenen Synth-Flächen und Gitarren-Licks und in Gedanken in besseren Zeiten.

Sa 01.06.24

Back to the 80's 

mcw plattenleger, DJ MC Flury 

80's, Pop
Doors
23:00
Vorverkauf
20.-
Abendkasse
25.-
Einlass ab
16 Jahre

BACK TO THE 80s!

Das goldene Zeitalter der Tanzmusik wird zurück in die Zappeltempel gebracht. Touch me, baby, tainted love!Bringin' back the best discosounds straight to the dancefloor:

Plattenleger MCW und DJ MCFlury with pure Sounds from '79 to '91“! Funtimes guaranteed with them bois.

Mi 05.06.24

Theatersport: TAP vs. Theatersport Berlin DE

Improvisationstheater, Restaurant
Doors
19:15
Essen
18:00
Show
20:00
Theatersport Kinder
17.-
Theatersport Lernende, Studi, AHV, IV
23.-
Theatersport Erwachsen
29.-
Theatersport + Essen
30.- on top

Theatersport ist Theater für den Augenblick, kreativ, spontan und einmalig. TAP holt die besten europäischen Improgruppen zu erfrischenden Theatersport-Matches nach Bern.

Die Geschichten entstehen vor den Augen der Zuschauer*innen jeden Abend neu. Zwingend für die Szenen sind einzig die Vorgaben aus dem Publikum, die mit Hilfe des Schiedsrichters ausgewählt werden. Nach jeder Runde stimmt das Publikum darüber ab, welche Darbietung besser gefallen hat und bestimmt so im Lauf des Abends das Siegerteam. Doch Sieger*innen sind sie alle, denn hebt das Spiel einmal ab, verwandelt sich der Chessu in einen veritablen Hexenkessel.

Im Vorfeld des Theatersports kannst du bei uns im Restaurant speisen. Das lokale und frisch zubereitete Menü, gestaltet dein Theatersport-Erlebnis umso genüsslicher. Das 3-Gang-Menü wird ab 18 Uhr serviert. Im Anschluss ans Nachtessen reservieren wir für dich einen hervorragenden Platz für die Theatersport Aufführung bei uns in der Arena. Bitte erscheine pünktlich zum Essen, damit du das Menü in vollen Zügen geniessen kannst und bereit bist für die Vorstellung um 20.00 Uhr.

Die Kombi-Tickets für Theatersport + 3-Gang-Menü vegi/vegan sind exklusiv im Vorverkauf verfügbar.

Fr 07.06.24

Back to the Roots 

DJ Schäggu 

Oldiesdiscobeats, Restaurant
Doors
22:00
Vorverkauf
15.-
Abendkasse
15.-
Einlass ab
16 Jahre

Back to the Roots: Rockmonumente, heisse Beats, stürmische Rhythmen, zärtliche Klänge, perlende Stimmen, dröhnende Bässe, grollende Gitarren, süffige Melodien? Ja, aber noch mehr! Back to the Roots ist die Party an der Du Deine Leute triffst, an der Du Deine Musik hörst und Du in Deinem Rhythmus tanzen kannst! Am 7. Juni 2024 mixt der legendäre DJ Schäggu Deine Lieblingsmusik.

ZuLaWi Bistro:

Im ZulaWi Bistro erwartet dich ein rein pflanzliches 3-Gänge Überraschungsmenu das von mal zu Mahl anders ist. Wir wollen unsere Kreativität jede Woche aufs Neue ausleben und richten uns stark nach dem Angebot unserer lokalen Lieferant*innen. Das köstliche frisch gekochte 3-Gang-Menü kostet dich CHF 30.-.

Hier reservieren und im Kalender das gewünschte Datum für deinen Besuch auswählen.

Sa 08.06.24

Masta Ace US & Marco Polo CAN

Starrlight (NL), Zac Ivie (US)

Rap, Hip-Hop
Doors
21:00
Vorverkauf
35.-
Abendkasse
40.-
Einlass ab
16 Jahren

Masta Ace ist der Working Class Hero der Rap-Industrie. Seit seinem Debut auf dem legendären Posse-Track "The Symphony" vor 35(!) Jahren veröffentlicht Masta Ace mit sagenhafter Beständigkeit ein solides Album ums andere und reisst jedes Jahr dutzende von grossartigen Live-Shows.

"I don't do White Music, I don't do Black Music. I make Rap Music, for HipHop-Kids", lautet eines seiner Statements. Vielleicht liefert das auch gleich die Erklärung, warum sich seid Jahrzehnten durchmischte Menschen in Scharen an seine Shows begeben.

Als Mitglied von Marley Marls Rap-Combo, der legendären Eastcoast-Gruppierung Juice Crew (mit MC Shan, Big Daddy Kane, Biz Markie, Roxanne Shanté, Tragedy Khadafi und Craig G) beginnt Ducal Clear alias Masta Ace daraufhin seine Solo-Karriere. Dabei entstanden zahlreiche Kollabos mit Underground-Rap Grössen wie MF Doom, Edo G. oder Marco Polo, den wir beim Konzert am 8. Juni ebenfalls auf unserer Bühne begrüssen dürfen.

Marco Bruno, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Marco Polo, zog in den frühen 2000er Jahren von Toronto nach New York City, um seine Karriere als Hip-Hop-Produzent zu verfolgen. Seitdem ist er einer der gefragtesten Underground-Hip-Hop-Produzenten der Ostküsten-Szene geworden, wie seine Diskografie auf eindrückliche Art und Weise unter Beweis stellt.

Als Opener begrüssen wir Zac Ivie. Das Touren an der Seite von Acts wie KRS ONE, Masta Ace, Marco Polo, Ghostface, Talib Kweli, Hieroglyphics, und The Pharcyde, hat Zac Ivie dazu gebracht, sich zu einem MC zu entwickeln, der erfrischend und neu ist, dabei aber immer noch das beibehält, was sich für sein Handwerk richtig anfühlt. Bei ihm bekommt man alles, von echter technischer Lyrik bis hin zu großer aufregender Energie auf der Bühne.

Des weiteren gibts Support von Starrlight. ZDie MC aus Holland sorgt aktuell für ziemlich viel Furore in der hiesigen Rap-Szene. Sei dies mit bestechenden Cypher-Parts oder technisch versierten und energiegeladenen Live-Shows. Wer schon mal Zeuge wurde von einer Starrlight-Live-Show vergisst sie nicht so schnell. Remember the name, remember the face! Starrlight!

Fr 21.06.24

Beat Moustache

EP-Taufe «Aus wo zeut»

Support: The Refrigerators (DE)

Ska, Pop, Rock
Doors
20:00
Vorverkauf
20.-
Abendkasse
25.-
Einlass ab
16 Jahren

Beat Moustache taufen im Gaskessel ihre neue EP "Aues wo zeut". Nach Ska duftender Pop auf Berndeutsch mit fetzigen Bläsersätzen… Was willst du mehr? Antworten auf die ganz grossen Fragen des Lebens, natürlich! Auf ihrer neuen EP "Aus wo zeut“ findet Beat Moustache heraus, wo sich wohl das Glück versteckt, wann du Bild- gegen Regenschirm umtauschen solltest, ob es für jedes Quälchen eine Behandlung braucht und wo zum Geier sich dein allererster Fünfliber befindet. Farbige Hosenträger an, Instrumente gestimmt und Tanzbein parat zum Schwingen - das ist aus wo zeut!

The Rifrigerators spielen Ska - Ska ist Party Mucke schlechthin und diesen rocken sie bei strammem Tempo. Das Ganze bringen sie so gnadenlos, dass früher oder später alles hüpft und schreit. Vorne, Hinten, Bedienungen, Mischer, Alle. Schuld daran - und stolz darauf : 8 Anzugträger, von denen Euch Eure Eltern immer gewarnt haben. 4 Beat-offs-niks, 3 zwischen-die-Augen-Bläser und 1 durchgeknallter Sänger. Ska until I die!

Fr 28.06.24

Zero Zero 

Nina Powlee, DJ ZMI

2000er Smash Hits, Pop
Doors
23:00
Vorverkauf
15.-
Abendkasse
20.-
Einlass ab
16 Jahre

28.06.2024 ZERO ZERO 2000er Smash Hits!
Wer sich bei den 2000er Jahren nur an das erste Klapphandy und die ersten 8-Bit-Klingeltöne erinnert, ist weit gefehlt. Dem Millennium folgend bohrten sich zahlreiche Clubhits in unsere Erinnerung, die den Start des Jahrtausends prägten und die Auszeit von Tamagotchi und den ersten Versuchen per SMS zu daten.
So beschallen DJ ZMI - ausgewiesener Kenner seines Fachs flankiert von der Berner*in Nina Powlee- die Zero Zero und lassen mit ihrer Selektion ausgewählter 2000er-Hits unsere Kuppeln beben.

Fr 05.07.24

Back to the Roots 

DJ Tarcis 

Oldiesdiscobeats, Restaurant
Doors
22:00
Vorverkauf
15.-
Abendkasse
15.-
Einlass ab
16 Jahre

Wenn du eine Oldiesparty suchst, die mehr ist also bloss ein Déja-vu, bist du bei der Back to the Roots richtig! Am 5. Juli 2024 braut DJ Tarcis den magischen Trank zusammen: Lass dich verführen vom einmaligen Mix!

ZuLaWi Bistro:

Im ZulaWi Bistro erwartet dich ein rein pflanzliches 3-Gänge Überraschungsmenu das von mal zu Mahl anders ist. Wir wollen unsere Kreativität jede Woche aufs Neue ausleben und richten uns stark nach dem Angebot unserer lokalen Lieferant*innen. Das köstliche frisch gekochte 3-Gang-Menü kostet dich CHF 30.-.

Hier reservieren und im Kalender das gewünschte Datum für deinen Besuch auswählen.

Do 12.09.24

Jordan Klassen CAN

Kendall Lujan (US)

Folk, Singer-Songwriter
Doors
20:00
Vorverkauf
23.-
Abendkasse
28.-
Einlass ab
16 Jahren

Als Jordan Klassen sich daran machte, sein siebtes Album Glossolalia zu schreiben, zapfte er eine neue kreative Quelle an. Während der Aufnahme des Albums schrieb er weiter und kam mit zwei unterschiedlichen, aber sich ergänzenden Werken heraus. Marginalia vervollständigt nun die Sammlung aus dieser Zeit. Der in Vancouver lebende Singer-Songwriter und Produzent komponierte Glossolalia hauptsächlich mit der Gitarre und schuf ein subtiles, blühendes Album, das seinen Ansatz "fairy folk for troubled times" auf den Punkt bringt. Die Arrangements auf Glossolalia wurden auf das Wesentliche reduziert, um Klassen's Stimme mit minimaler Produktion zu unterstützen. Die Probleme gehören zwar nicht der Vergangenheit an, aber die Zeiten haben sich geändert, und so ist Marginalia die andere Seite der musikalischen Medaille. Es ist glatter, voller und eleganter als sein Vorgänger.

Als Support begrüssen wir die Künstlerin Kendall Lujan aus Portland, Oregon. Sie verbindet starken Gesang mit einem Folk-/Jazz-Flair. Ihre markante Stimme verbindet Inspirationen aus altem Jazz und altem Country mit ihrer ganz eigenen Interpretation von Ausdruck. Sie schreibt am liebsten, wenn sie traurig ist, aber wie sie sagt, “manchmal wollen die Leute einfach nur traurig sein - es ist zeitweilig sogar angenehm, weil es das Glück so viel süsser macht”.

Wir begrüssen Jordan Klassen und Kendall Lujan am Donnerstag, 12. September 2024 auf unserer Bühne im lauschigen Konvex02.

Sa 12.10.24

The Flying Mystic

Goa, Psy Trance
Doors
23:00
Einlass ab
18 Jahre

The Flying Mystic - seit 2016 Psytrance der Extraklasse, mit immer neuen Konzepten, aufwändig gestaltete Dekos inkl. Visuals, int. Topacts aus aller Welt - machen aus jedem Anlass ein unvergessliches Erlebnis.

Tickets und Infos findest du hier:www.theflyingmystic.ch

Do 17.10.24

Paula Carolina DE

Willkommen in der Realität! Tour 2024

Indie, Alternative
Doors
19:00
Show
20:00
Vorverkauf
35.-
Abendkasse
40.-
Einlass ab
16 Jahren

Präsentiert von: DIFFUS

Ein Paula Carolina Konzert heißt rebellieren und erwachsen werden am selben Abend. Die Bassline on Point, die Gitarrenamps laut und davor eine junge Frau, die wie ein Flummi auf und ab springt. Die tanzende Indiecrowd schreit ihre gesellschaftskritischen Texte mit, als wären sie schon immer da gewesen. So könnte auch ein Konzert von Paula Carolina´s Tour im November ablaufen aber noch bevor ihre ausverkaufte erste Tour überhaupt begonnen hat, kündigt sie für den Herbst 2024 ihre zweite Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz an.

Ihre grünen Augen blitzen frech unter ihrem Vokuhila hervor. Gekleidet wie der coole Skaterboy deiner Lieblingsband, ist sie die frische Alternative für die sonst so männliche Musikwelt.

Paula Carolina macht ernst, schließlich hat sie für diesen Moment ihr Politikstudium abgebrochen. Irgendwie unsterblich werden, irgendwie was bewegen.

Die Vans kariert, aber ihr Weg gradlinig, hat Paula Carolina sich innerhalb kürzester Zeit in die wilden Herzen der kuratierten Playlisten und Veranstalter:innen gespielt. Zuletzt mit ihrer zweiten EP „Heiß/Kalt“, die mit Songs wie „Schreien!“, „Wärs ok?“ und „Bitte Bitte“ viel Energie und einen roughen Sound ankündigen.

Mit mehr als zehn Millionen Streams und Plays in vielen deutschsprachigen Radios zeigt sich, wie sehr Paula Carolina den Zeitgeist trifft.
Nun steht sie nach einem erfolgreichen Festivalsommer vor ihrer ausverkauften ersten Tour im November, nebenher arbeitet sie an ihrem bisher größten Tonträger.

Ihre Hörer:innen können sich also auf neue Musik und jede Menge energiegeladene Liveauftritte für das Jahr 2024 freuen.

Fr 08.11.24

Dekker US

Singer-Songwriter, Folk
Doors
20:00
Vorverkauf
30.-
Abendkasse
35.-
Einlass ab
16 Jahren

Brookln Dekker wächst im Mittleren Westen der USA auf. 2003 gründet er mit seiner Frau Ruth Dekker das Indie-Folk Duo Rue Royale, zieht nach England und tourt bis 2014 ausgiebig durch Europa. Unter dem Namen Dekker produziert er im Jahr 2020 gemeinsam mit dem Berliner Schlagzeuger und Produzenten Stefan Wittich sein erstes Soloalbum Slow Reveal: Chapter One, dessen Tracks schnell auf mehreren großen Folk-Playlisten landen. ‘This Here Island’, ‘The Love’ und ‘Tethered, Wrapped Around’ werden allein auf Spotify über 30 Millionen Mal gestreamt und rotieren auf mehreren großen Radiostationen in ganz Europa. In den USA steigt das Album Ende Dezember 2020 sogar auf Platz 70 der NACC Top 200 (US College Charts) ein. Weitere Bekanntheit erlangt Dekker durch die Verwendung von ‘Tethered, Wrapped Around’ in der Netflix-Serie Kitz.

Unter dem Titel I Won’t Be Your Foe veröffentlicht Dekker im Mai 2022 schließlich sein Nachfolger-Album. Durch die erneute Zusammenarbeit mit Stefan Wittich und dem Mixing/Mastering Engineer Zach Hanson (Bon Iver, Whitney, The Staves,) gelingt es ihm, seine Indie-Folk-Blaupause und den Erfolg seines Debütalbums weiter auszubauen. Die Single ‘Maybe October’ wird zu einem Indie-Hit. Im selben Jahr spielt Dekker, der in Musikvideos und auf der Bühne durch seinen großen Hut unverkennbar ist, eine erfolgreiche Deutschland-Tour. Mit seiner Band bestehend aus Brookln Dekker (vocals/git), Stefan Wittich (drums/percussion) und Andi Fins (keys/bass/bvs) entstehen bei Dekkers Shows dynamische und mitreißende Live-Momente, die das Publikum zum Tanzen und Mitsingen bringen. Ausverkaufte Shows, z.B. im Lido in Berlin, und zahlreiche Festivalauftritte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Dänemark und Frankreich sind ein weiterer Beleg dafür. Mit einem vollen Tourkalender im Rücken, weltweiter Radio-Präsenz und einer stetig wachsenden Hörer*innenschaft, hat Dekker mittlerweile über 60 Millionen Streams für seine ersten beiden Alben erreicht.

Mit seinem dritten Soloalbum Future Ghosts im Gepäck kommt Dekker am 8. November 2024 in den Gaskessel.

Sa 07.12.24

The Flying Mystic

Goa, Psy Trance
Doors
23:00
Einlass ab
18 Jahre

The Flying Mystic - seit 2016 Psytrance der Extraklasse, mit immer neuen Konzepten, aufwändig gestaltete Dekos inkl. Visuals, int. Topacts aus aller Welt - machen aus jedem Anlass ein unvergessliches Erlebnis.

Tickets und Infos findest du hier:www.theflyingmystic.ch

Mo 30.12.24

nodPossibl

¡DJ Guadalajara!

Alles mit scharf, Pop
Doors
20:30
Vorverkauf
25.-
Abendkasse
30.-
Einlass ab
16 Jahren

nodPossibl, das ist eine energiegeladene und äusserst tanzbare Reise quer durch die Jahrzehnte und Musikstile, serviert mit Charme und Scharf. Kein Auge bleibt trocken, wenn die Chillipeppers vom Balaton aufspielen.

Vom idyllischen Plattensee aus, haben sich die unverwüstlichen Ungarn aufgemacht das Showbusiness zu erobern und machen auf Ihrem Kreuzzug auch bei uns im Gaskessel halt.

Zur Afterparty spielt ¡DJ Guadalajara! auf. Mit wohl selektionierter Musik sorgt der Chilene für ausgelassene Stimmung bis in die frühen Morgenstunden. Ein gelungener Silvesterstart ist garantiert.

Newsletter

Diese Website benutzt Cookies um deine Benutzererfahrung zu verbessern.

Mehr dazu